Telefon: 05732 – 688 220

Fußpflege

So richten Sie ein Fußpflegestudio ein

Fußpflege: Auf die Ausstattung kommt es an!

Fußpflege ist ein Bereich, in dem von der reinen Wohlfühl- oder Wellnessbehandlung bis hin zu therapeutischen Behandlungen viele Leistungen angeboten werden können. Selbstverständlich kommt es hier zum einen auf hohe Qualität der Dienstleistung als auch auf eine professionelle Ausstattung an. Gepaart mit dem richtigen Wohlfühlambiente vor Ort können Kundinnen und Kunden die Behandlung entspannt genießen.

Besonders wichtige Ausstattungsgegenstände für die Fußpflege sind ein guter Fußpflegestuhl und natürlich ein Fußpflegegerät, das den neuesten Standards entspricht. Wer von Beginn an gut ausgestattet sein muss findet einen passenden Fußpflege Startersets.

weiterlesen

Bitte wählen Sie eine Unterkategorie
Der neue Katalog 2017/2018
Jetzt kostenlos bestellen »
Schulungen & Seminare
Jetzt mehr erfahren »
Leasing / Finanzierung
Jetzt mehr erfahren »
Neu im Sortiment
 
Kosmetik Schulungen
Schulungen und Seminare

Wir bieten Kosmetik- sowie Massageausbildungen und mehr! Sie lernen unter der Anleitung unserer erfahrenen Referenten mit langjähriger Berufserfahrung.

Jetzt mehr erfahren »

Der Fußpflegestuhl: Gutes Design und Ergometrie

Gerade bei längeren Behandlungen und Anwendungen kommt es für Kundinnen und Kunden darauf an, bequem zu sitzen und entspannen zu können. Ein Fußpflegestuhl trägt demensprechend wesentlich dazu bei, dass die Fußpflege als angenehm empfunden wird. Ergometrie sollte daher groß geschrieben werden, wenn es um die Auswahl des Stuhls geht. Wichtig ist es hier, vor allem auf die Verstellbarkeit der Armlehnen, Fußteile und natürlich des Rückenteils zu achten. Die Materialien sollten sich angenehm anfühlen.

Die Technik beim Fußpflegestuhl

Nicht nur für Kundinnen und Kunden, sondern auch für diejenigen, die die Fußpflege durchführen, ist auch der technische Aspekt. Ist der Stuhl gut ausgestattet und funktioniert er einwandfrei, ist auch das Arbeiten wesentlich angenehmer. Gerade wer viele Leistungen im Bereich der Fußpflege anbietet, profitiert hier von einer möglichst stufenlosen Verstellbarkeit und einer praktischen, nutzerfreundlichen Bedienung. So lassen sich beispielsweise bei einigen Modellen die Fußteile separat mit einer Gasdruckfeder manuell verstellen.

Fußpflegegeräte: Achten Sie auf die Umdrehungszahl

Die Auswahl an Fußpflegegeräten ist groß. Doch welches Modell darf es sein. Unser Tipp: Achten Sie unter anderem auf die Umdrehungszahl, die der Motor des Geräts leisten kann. Diese sollte zwischen 20000 und 40000 Umdrehungen in der Minute liegen. Die Umdrehungszahl sollte sich einfach einstellen und variieren lassen.

Fußpflegegerät: Ästhetik muss sein.

Wie bei vielen Ausstattungsgegenständen im Beautybereich sollte man bei der Auswahl des Fußflegegeräts auch auf das Design achten. Dieses trägt viel dazu bei, welcher Gesamteindruck bei Kundinnen und Kunden entsteht. Wichtig: Form follows function: Gutes Design bedeutet auch, dass die Handhabung berücksichtigt wurde. So lassen sich beispielsweise manche Modelle deutlich besser säubern als andere.